• Überblick
    • Notarielles
    • Rechtsberatung
    • Verbraucherschutz
    • Überblick
    • Börse
    • Finanzierung
    • Fremdwährung
    • Geldanlage
    • Zahlungsverkehr
    • Überblick
    • Ämter
    • Botschaften
    • Politik
    • Polizei & Feuerwehr
    • Überblick
    • Altersvorsorge
    • Haftpflicht
    • Hausratversicherung
    • Rechtsschutz
    • Unfallversicherung
    • Überblick
    • Erbschaftssteuer
    • Lohnsteuer
    • Steuererklärung
    • Verbrauchsteuer

Arbeitnehmer Tipps – Weiterbildung im Job



Arbeitnehmer Tipps zum Thema Weiterbildung im Job. Was gibt es zu beachten?
Arbeitnehmer Tipps zum Thema Weiterbildung im Job. Was gibt es zu beachten?

Alltäglich im Beruf: Neue Aufgabenbereiche. Um dafür auch qualifiziert zu sein, bekommen viele Arbeitnehmer Schulungen. Aber was ist, wenn die Fort- oder Weiterbildungen nicht direkt mit dem Job zu tun hat?

Man lernt nie aus! Das betrifft natürlich auch den Beruf. Sich neue Qualifikationen anzueignen, stärkt nicht nur das Selbstwertgefühl, es wird auch im Job gern gesehen. Doch wie sieht es aus, wenn die Fort- oder Weiterbildung nicht unmittelbar mit der aktuellen Arbeitsstelle zu tun hat? Braucht man eine spezielle Erlaubnis vom Arbeitgeber? Und zahlt der überhaupt dafür?

Arbeitnehmer Tipps: Das Recht auf Weiterbildung

„Ein generelles Recht gibt es nicht“, sagt Arbeitsrechtler Peter Meyer. Außer in Sachsen und Bayern, hat jedes Bundesland eigene Bildungsurlaubsgesetze. Was genau diese Gesetze beinhalten und aussagen, obliegt aber der jeweiligen Landesregierung. „Meist hat man jedes Jahr ein Anrecht auf fünf Tage bezahlten Bildungsurlaub, manchmal auch auf zehn Tage in zwei Jahren“, so Meyer.

Arbeitnehmer Tipps: Die Zustimmung vom Chef

Sofern der Angestellte einen Bildungsurlaub form- und fristgerecht beantragt, müssen Arbeitgeber diesen auch bewilligen. Unter Umständen muss der Arbeitnehmer die Weiterbildung aber verschieben – zum Beispiel, wenn der geplante Termin mit Urlaubsplanungen anderer Kollegen kollidiert. Wichtig: Eine Fortbildung innerhalb des Bildungsurlaubes muss keine unmittelbare Verbindung zum aktuellen Job des Arbeitnehmers haben.

Arbeitnehmer Tipps: Bildungsurlaub=Urlaub?

Wird ein Bildungsurlaub eigentlich mit einem normalen Urlaub gleichgesetzt? „Nein. Eine Fort- oder Weiterbildung ist eine Freistellung zu Bildungszwecken, Urlaub hingegen dient der Erholung“, erklärt Meyer. Das heißt, für eine Weiterbildung müssen keine kostbaren Urlaubstage geopfert werden.

Arbeitnehmer Tipps: Regelung bei Teilzeit & Gehalt

Wer in Teilzeit arbeitet, unterliegt denselben Regelungen. Die Anzahl der Arbeitsstunden wirkt sich nicht auf die Bestimmungen bezüglich einer Fort- oder Weiterbildung aus. Und wie sieht das alles finanziell aus? „Das Gehalt wird während des Bildungsurlaubes ganz normal weitergezahlt. Und die Kursgebühren muss der Arbeitnehmer immer dann übernehmen, wenn er den Kurs ausgesucht hat“, sagt Meyer.

Arbeitnehmer Tipps: Die Weiterbildung wird gefordert

Ein Arbeitgeber kann eine Fortbildungsmaßnahme natürlich auch anordnen. Zum Beispiel im Falle einer neuen Tätigkeit, für die dem Arbeitnehmer noch das benötigte Knowhow fehlt. Zu beachten ist, dass der Arbeitgeber für diese erforderliche Umschulung, Fort- oder Weiterbildung oder betriebliche Einarbeitung auch die Kosten übernehmen muss. „Verweigert der Chef das, sollte sich der Mitarbeiter an den Betriebsrat wenden. Wenn es keinen Betriebsrat gibt, kann der Arbeitnehmer theoretisch erklären, er übernehme die neue Tätigkeit nicht", erklärt Meyer.

So unterschiedliche die Branchen und Unternehmen sind, so verschieden kann aber heutzutage auch der Bildungsurlaub geregelt werden. Welche Optionen es gibt, sollte am besten direkt beim jeweiligen Arbeitgeber nachgefragt werden.
(nr, dpa/tmn)

    Weitere themen

    • Körper
    • Mensch
    • Alternativmedizin
    • Versorgung
    • Leben
    • Mode
    • Schönheit
    • Genuss
    • Reisen
    • Technik
    • Bauen
    • Einrichten
    • Umzug
    • Garten
    • Mobilität
    • Recht
    • Geld
    • Behörden
    • Versicherungen
    • Steuern
    • Lebensweg
    • Freizeit
    • Arbeit
    • Bildung
    • Soziales
    TOP SUCHBEGRIFFE