• Überblick
    • Notarielles
    • Rechtsberatung
    • Verbraucherschutz
    • Überblick
    • Börse
    • Finanzierung
    • Fremdwährung
    • Geldanlage
    • Zahlungsverkehr
    • Überblick
    • Ämter
    • Botschaften
    • Politik
    • Polizei & Feuerwehr
    • Überblick
    • Altersvorsorge
    • Haftpflicht
    • Hausratversicherung
    • Rechtsschutz
    • Unfallversicherung
    • Überblick
    • Erbschaftssteuer
    • Lohnsteuer
    • Steuererklärung
    • Verbrauchsteuer

Hacker: Was Sie noch nicht wussten!



Viele Hacker arbeiten an Sicherheitstests mit
Viele Hacker arbeiten an Sicherheitstests mit

Wenn ein Hacker eine Schwachstelle in einem System entdeckt, hat er zwei Möglichkeiten: den Fehler für kriminelle Zwecke ausnutzen oder ihn dem Betreffenden melden. Nicht alle Hacker haben kriminelle Absichten. Jedoch haben sie Möglichkeiten, welche auch den moralischsten Menschen in Versuchung führen würden.

Das Sony Playstation Netzwerk, die türkische Regierung oder die CIA – sie alle wurden schon mal gehackt. Doch man kann nicht alle Hacker über einen Kamm scheren. Es gibt diejenigen, die dem klassischen Hackerklischee entsprechen. Sie sind Kriminelle, die beispielsweise Kreditkartendaten oder gleich eine ganze Identität kopieren und an den Meistbietenden verkaufen. Sie handeln aus Profitgier und ohne jegliche Moral. Und es gibt diejenigen, die sich an einen moralischen Ethos halten. Ihnen geht es nicht darum, die Daten zu klauen, sondern um das Hacken an sich. Sie decken Sicherheitslücken in Systemen von Unternehmen oder Regierungen auf, melden diese und helfen oft beim Beheben des Problems.

Das moralische Hackerdilemma

Die Hacker von thepiratebay betrieben eine Webseite auf der User Daten hochladen und tauschen konnten. Sie waren der Ansicht, dass Informationen für jeden frei zugänglich sein sollten, um so Chancengleichheit zu schaffen. Eine gute Idee, jedoch lässt sie viel Misbrauchspotential zu. Und so begannen viele Nutzer illegal Kinofilme und Musik zu tauschen. Doch die Betreiber der Webseite fühlten sich nicht verantwortlich. Die Plattform stelle nur den Service zur Verfügung, was die User tun, bleibe ihrer Verantwortung überlassen. Ein schwedisches Gericht sah das anders und verurteile die drei Betreiber zu Haftstrafen.

Barnaby Jack, ein Sicherheitsexperte und Hacker, fand im Jahr 2010 einen Weg, aus Bankautomaten Geld regnen zu lassen. Damit hätte er in kürzester Zeit ein Vermögen machen können, doch er entschied sich, sein Wissen öffentlich zu machen.

Viele „normale“ Internetuser könnten sich den moralischen Konflikt der Hacker nur schwer vorstellen. Mit dem Kopieren von ein paar Textzeilen können Skriptkiddis – Internetsprache für jemand ohne besondere Programmierfähigkeiten, der nur Text kopiert - Webseiten lahmlegen oder ein paar Nullen auf dem Kontostand hinzufügen. Deshalb bedarf es einer gewissen Persönlichkeit, diese Fertigkeiten nicht kriminell zu nutzen.

Hacker als Immunsystem des Internets

Im Idealfall zeigen Hacker die Schwachstellen des Internets auf. Anschließend teilen sie dem Betreffenden ihre Erkenntnis mit und tragen dazu bei, das Sicherheitsproblem zu lösen. Das lässt sich in etwa mit dem Immunsystem des Menschen vergleichen: Krankheitserreger werden aufgespürt, entsprechende Antikörper gebildet und die Krankheit wird im Normalfall besiegt. Im übertragenen Sinn sind also Hacker das Immunsystem des Informationszeitalters und helfen, das System im Gleichgewicht zu halten.

Kein System ist vor Hackern sicher

Das Hackerkollektiv Anonymus sorgte vor einiger Zeit für Aufsehen. Unter anderem hackte es den Twitteraccount des amerikanischen Fernsehsenders Fox News und verkündeten über Twitter die Ermordung von Präsident Obama. Diese Aktion war eindeutig politisch motiviert und wirkte sich nicht nur auf die mediale Berichterstattung, sondern auch auf Börsenkurse der gesamten Welt aus. Auch heute können sich User nicht immer sicher sein, ob die Meldung tatsächlich wahr oder nur das Werk eines Hackers ist. Ein weiteres berühmtes Hacker-Beispiel lieferte die Veröffentlichungsplattform Wikileaks. Auf dieser wurden unzählige Seiten von geheimen Dokumenten online veröffentlicht. Diese waren für jeden zugänglich und mischten die Weltpolitik auf. 

 

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE