• Überblick
    • Notarielles
    • Rechtsberatung
    • Verbraucherschutz
    • Überblick
    • Börse
    • Finanzierung
    • Fremdwährung
    • Geldanlage
    • Zahlungsverkehr
    • Überblick
    • Ämter
    • Botschaften
    • Politik
    • Polizei & Feuerwehr
    • Überblick
    • Altersvorsorge
    • Haftpflicht
    • Hausratversicherung
    • Rechtsschutz
    • Unfallversicherung
    • Überblick
    • Erbschaftssteuer
    • Lohnsteuer
    • Steuererklärung
    • Verbrauchsteuer

Mobile Banking mit der N26 Bank



Bankgeschäfte vereinfachen mit der N26 Bank
Bankgeschäfte vereinfachen mit der N26 Bank

Mit dem reinen Online-Konto sollen Bankbesuche zukünftig der Vergangenheit angehören – so will der Newcomer im Bankengeschäft N26 das herkömmliche Banking revolutionieren.

Wir haben uns mit dem Gründer und CEO der Online-Bank N26 Valentin Stalf zum Interview getroffen und nachgehakt: Was hat es mit dem jungen Start-up auf sich, das den Wettbewerb mit den traditionellen Banken aufnimmt?

Herr Stalf, N26 ist eine junge innovative Online-Bank, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Bankgeschäft zu vereinfachen. Und Ihr Plan scheint aufzugehen: Seit der Gründung 2013 hat Ihr Start-up einen enormen Kundenzuwachs erlebt. Was haben Sie herkömmlichen Banken voraus?

Wir bieten ein Girokonto, das dem mobilen Lifestyle unserer Kunden gerecht wird. Einfaches Banking, das mit wenigen Klicks von überall per App erledigt werden kann. Unsere Kunden öffnen die App fast täglich, so verstehen wir sie viel besser und wissen, welche Themen ihnen wichtig sind und wo wir noch besser werden müssen. Dieser intensive Kundenaustausch und natürlich unsere Agilität als kleines Unternehmen geben uns einen großen Vorteil. Wir haben eine moderne IT, keine altgewachsene Struktur, das beschleunigt unsere Entwicklung im Vergleich ungemein.

Wie können Neukunden ein N26 Girokonto bei Ihnen eröffnen und welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt werden?

Ein N26 Girokonto kann innerhalb von acht Minuten direkt am Smartphone von überall eröffnet werden – Montag bis Sonntag von 8:00 bis 24:00 Uhr. Dafür muss man nur die N26 App runterladen, einen Ausweis dabei haben und an einem ruhigen Ort mit stabiler Internetverbindung sein. Das ist alles, wirklich kinderleicht

Wie können sich Ihre Kunden mit Nachfragen und Problemen an Sie wenden und wo können Sie Geld abheben?

Unser Customer Service ist per Telefon, Chat und E-Mail durch die App und über Web erreichbar. Zusätzlich gibt es ein ausführliches Support Centre, auf dem alle häufigen Fragen beantwortet werden. Kunden können unbegrenzt an über 7.000 Einzelhandelskassen (REWE, Penny, -,real, Barbarino etc.) mit unserem Feature CASH26 Geld kostenlos abheben.

Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, bis zu 5 mal pro Monat kostenfrei an allen Geldautomaten abzuheben. N26 Black Kunden sind zusätzlich von der Fremdwährungsgebühr bei Abhebungen in anderen Währungen befreit.

Die N26 Bank verspricht ein Girokonto, das „mitlernt“. Ausgaben können kategorisiert werden und sind benutzerfreundlich zusammengefasst. Wie genau funktioniert diese Anwendung und wie sicher sind die Daten vor unbefugtem Zugriff?

Alle Kartenausgaben werden automatisch in 17 Kategorien eingeordnet, damit Kunden einen einfachen Überblick darüber haben, wie sie ihr Geld ausgegeben haben. Darüber hinaus können Kunden mit Tags eigene Kategorien erstellen wie beispielsweise #Arbeitsprojekt #Sommerurlaub oder #Hochzeit. Auch dafür erhalten sie per Klick eine vollständige Übersicht der Posten. Sicherheit hat bei N26 höchste Priorität und wir arbeiten ständig daran, unsere Produkte noch sicherer zu machen. Wir halten uns dabei an internationale Standards und ‚Best Practices‘ wie sie von anderen Unternehmen und Organisationen entwickelt und vorgegeben werden. Zusätzlich laden wir durch unser Bug-Bounty-Programm Sicherheitsforscher dazu ein, potenzielle Schwachstellen in unseren Produkten aufzudecken und uns zu melden, damit wir diese in einem kontrollierten Rahmen beheben können, ohne, dass jemand zu Schaden kommt.

Ihre Kunden sind zu rund 60 Prozent unter 35 Jahren alt. Wie wollen Sie zukünftig die älteren Bankkunden erreichen, die bisher noch vermehrt den Service der „Offline-Banken“ nutzen?

Wir haben in den letzten zwei Jahren gesehen, dass das Durchschnittsalter unserer Kunden beständig gestiegen ist. Und die Adaptionsrate in anderen Altersschichten ist auch relativ schnell. Man erinnere sich an WhatsApp. Vor fünf Jahren haben das ausschließlich junge Menschen genutzt, nun nutzen es meine Eltern und Großeltern genauso wie meine kleinen Cousins und Cousinen. Das wird mit Mobile-Banking nicht anders sein. Allein im Jahre 2015 wurden 1.257 Bankfilialen in Deutschland geschlossen (Quelle: Bankstellenbericht 2016 der Bundesbank) und der Trend setzt sich immer weiter fort.

2016 haben Sie eine Vollbanklizenz erhalten und Ihr Angebot um ein Investmentprodukt erweitert. Wie kann der Kunde dieses nutzen, was kostet es und wie sicher ist eine Einlage bei der N26 Bank?

Alle Einlagen sind bis zu 100.000 Euro über die deutsche Einlagensicherung abgesichert. N26 Invest erlaubt Nutzern einfach und gut informiert mit ein paar Klicks Geld in ETF Portfolios zu investieren. Es gibt drei verschiedene Pläne. Je nach persönlicher Risikoabwägung wählt der Kunde zwischen zurückhaltenden, ausgewogenen und mutigen Geldanlagen aus. Die drei Modelle unterscheiden sich durch die jeweilige Gewichtung von Aktien und Anleihen. Gebühren werden basierend auf der Höhe der Investitionen prozentual berechnet, wobei die Mindestgebühren bei 1,90€ monatlich liegen. Diese sind transparent einsehbar. Es gibt keine versteckten Aufschläge, Transaktions- und Depotgebühren.

Wie sieht Ihrer Einschätzung nach die Zukunft der digitalen Banken aus? Werden traditionelle Banken in den nächsten Jahren aussterben und gänzlich durch Online-Banken ersetzt?

Der Trend geht klar zu mobilen Lösungen und das in allen Lebensbereichen, nicht nur im Banking. Traditionelle Banken werden in den nächsten Jahren nicht aussterben, aber sie werden Marktanteile verlieren. Online-Banking ist schneller und bequemer als der Gang zur traditionellen Vor-Ort-Bank. Volle Kontrolle über die eigenen Finanzen direkt am Smartphone ist heutzutage ein Muss.

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE