• Überblick
    • HNO
    • Haut
    • Herz & Kreislauf
    • Muskulatur
    • Magen & Darm
    • Nervensystem
    • Diabetes
    • Rücken & Gelenke
    • Zähne
    • Atemwege
    • Allergien
    • Autoimmunerkrankungen
    • Schmerzen
    • Überblick
    • Schwangerschaft & Geburt
    • Frauengesundheit
    • Männergesundheit
    • Kindergesundheit
    • Sexualität
    • Überblick
    • Homöopathie
    • Heilpflanzen
    • Hausmittel
    • Therapien
    • Überblick
    • Pflege
    • Arzt & Medikamente
    • Erste Hilfe
    • Gesellschaftliches
    • Berufsbilder
    • Überblick
    • Psyche
    • Sport
    • Wellness
    • Ernährung
    • Sucht

Heute ist Welt Hypertonie Tag



Bluthochdruck muss behandelt werden, auch wenn er keine Beschwerden verursacht.
Bluthochdruck muss behandelt werden, auch wenn er keine Beschwerden verursacht.

Bluthochdruck ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Meist wird die Hypertonie aber erst einmal gar nicht bemerkt, weil sie noch keine eindeutigen Beschwerden mit sich bringt. Der heutige Aktionstag möchte dafür ein Bewusstsein schaffen und aufklären.

Etwa 35 Millionen Menschen haben einen zu hohen Blutdruck, doch nur die Hälfte von ihnen weiß überhaupt davon. Die Hypertonie verursacht zunächst einmal keine Beschwerden. Wenn sie nicht behandelt wird, kann sie jedoch Folgeschäden an Herz, Gehirn, den Nieren oder den Augen nach sich ziehen. Betroffenen drohen Herzinfarkt oder Schlaganfall sowie Nierenversagen oder Blindheit.

Dafür benötigen wir den Blutdruck

Damit Blut durch unseren Körper fließen kann und so jeder Winkel mit den erforderlichen Nährstoffen versorgt wird, benötigen wir den Blutdruck. Das Herz zieht sich zusammen, um Blut auf den Weg zu schicken. Der Blutdruck hat in diesem Moment seinen höchsten Wert. Wenn das Herz sich wieder entspannt, um neues Blut aufzunehmen, sinkt der Druck und ist am niederigsten.

Beim Messen werden sowohl der hohe, systolische Wert, als auch der niedrige, diastolische Wert festgehalten. Erst wenn der Blutdruck dauerhaft erhöht ist, selbst wenn wir entspannt sind, handelt es sich um eine Erkrankung.

Ursachen für zu hohen Blutdruck

Bei der sekundären Hyptertonie gibt es klare Ursachen: zum Beispiel eine Nierenentzündung. Anders verhält es sich bei der primären Hyptertonie, an der ein Großteil der Betroffenen erkrankt ist. Hierfür gibt es höchstens Risikofaktoren wie beispielsweise das Rauchen, eine schlechte Ernährung, ein ungesunder Lebensstil, viel Stress oder die Einnahme von Medikamenten wie hormonelle Verhütungsmittel oder Schmerztabletten.

Ideal ist es, wenn der Blutdruck bei etwa 120/80 mmHg (Millimeter / Quecksilber) liegt. Der erste ist der systolische, der zweite der diastolische Wert. Eine Hyptertonie liegt vor, wenn der Blutdruck beim ersten Wert anhaltend auf über 140 mmHg angestiegen ist und der niedrige Wert über 90mmHG liegt. Man spricht auch von Bluthochdruck, wenn lediglich einer der beiden Werte zu hoch ist.

Behandlung von hohem Blutdruck

Wenn der Blutdruck nur leicht erhöht ist, genügt manchmal bereits eine Veränderung der Lebensweise. Eine gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf sind wichtig. Nicht zu anstrengende Bewegung, z.B.Wandern oder Schwimmen, stärkt das Herz. Stressfaktoren in Beruf und Alltag sollten reduziert und mehr Pausen eingelegt werden. Der Verzicht auf Nikotin und viel Alkohol trägt ebenfalls zu einer positiven gesundheitlichen Veränderung bei.

Ist der Blutdruck jedoch stärker erhöht, müssen zusätzlich blutdrucksenkende Medikamente eingenommen werden. Hier ist es wichtig, niemals eigenständig Veränderungen an der Dosierung vorzunehmen, sondern immer Rücksprache mit dem Arzt zu halten.

Menschen, die nicht wissen, ob sie einen hohen oder niedrigen Blutdruck haben, oder gerne ihre Hyptertonie im Auge behalten möchten und kein eigenes Blutdruck-Messgerät haben, müssen nicht extra eine Ärztin aufsuchen: Viele Apotheken bieten das Messen des Blutdrucks als Service an - manchmal sogar kostenlos. Weiterführende Informationen zum Thema finden Sie auf der Webseite der Deutschen Hochdruckliga.

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE