• Überblick
    • HNO
    • Haut
    • Herz & Kreislauf
    • Muskulatur
    • Magen & Darm
    • Nervensystem
    • Diabetes
    • Rücken & Gelenke
    • Zähne
    • Atemwege
    • Allergien
    • Autoimmunerkrankungen
    • Schmerzen
    • Überblick
    • Schwangerschaft & Geburt
    • Frauengesundheit
    • Männergesundheit
    • Kindergesundheit
    • Sexualität
    • Überblick
    • Homöopathie
    • Heilpflanzen
    • Hausmittel
    • Therapien
    • Überblick
    • Pflege
    • Arzt & Medikamente
    • Erste Hilfe
    • Gesellschaftliches
    • Berufsbilder
    • Überblick
    • Psyche
    • Sport
    • Wellness
    • Ernährung
    • Sucht

Heute schon gelacht?



Hahaha!
Hahaha!

Heute ist Welttag des dröhnenden Lachens. Das ist nicht nur lustig, sondern gesund. Legen Sie los und gönnen Sie sich eine Lachtherapie!

Um 13:24 Ortszeit ist es soweit: weltweit begehen Menschen einen der fröhlichsten Aktionstage, indem sie grundlos anfangen zu lachen. Dabei werden an die 80 Muskeln im Körper betätigt - nur 17 davon im Gesicht.

Lachen ist eigentlich ein Reflex - es kann aber auch vorsätzlich ausgelöst werden und wirkt sich in beiden Fällen positiv auf die Gesundheit aus. In Gemeinschaft lacht es sich am besten. Dann erhält das Lachen schnell eine Eigendynamik und wir profitieren besonders gut von den gesundheitlichen Vorteilen.

Lachen stärkt Herz und Kreislauf

Die Lungen kommen beim Lachen auf Hochtouren. Es wird bis zu vier mal mehr Sauerstoff transportiert als im Ruhezustand. Auch die Pulsfrequenz erhöht sich, unser Körper wird besser durchblutet und das Herzinfarktrisiko wird minimiert. Eine halbe Minute Lachen verlangt unserem Körper in etwa so viel Leistung ab wie drei Minuten Ausdauersport.

Ein gutes Immunsystem Dank Lachen

Wenn wir gelacht haben, befinden sich im Blut mehr Abwehrstoffe, die dort zum Teil mehrere Stunden verweilen. Zum Beispiel jene Zellen, die Erkältungsviren bekämpfen. Oder die Eiweiße, die sich im Mund Viren und Baktieren entgegenstellen. Auch wenn wir bereits krank sind, kann Lachen den Heilungsprozess vorantreiben.

Lachen reduziert Stress

Gemeinsam lachen, um Stress zu reduzierenWenn wir lachen, werden die Stresshormone im Blut verringert und stattdessen Glückshormone ausgeschüttet.

Schmerzen werden nach dem Lachen nicht mehr so intensiv wahrgenommen.

Kein Wunder also, dass Lachen als Therapie eingesetzt wird. Nutzen Sie den heutigen Welttag des dröhnenden Lachens doch einmal dazu, die Wirkung auszuprobieren.

 

Stellen Sie sich locker in die Mitte eines Raumes und fangen Sie einfach an zu lachen. Schon eine kurze Zeit - zum Beispiel eine Minute - genügt für den Anfang.

Wenn Sie lieber mit anderen zusammen lachen, können Sie auch eine der Lachyoga-Gruppen in ihrer Stadt aufsuchen. Hier treffen sich Menschen, die sich gemeinsam die Vorteile des Lachens zunutze machen. Das Schöne: aus einem vorsätzlichen Lachen wird dann noch einfacher ein echtes Lachen.

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE