• Überblick
    • HNO
    • Haut
    • Herz & Kreislauf
    • Muskulatur
    • Magen & Darm
    • Nervensystem
    • Diabetes
    • Rücken & Gelenke
    • Zähne
    • Atemwege
    • Allergien
    • Autoimmunerkrankungen
    • Schmerzen
    • Überblick
    • Schwangerschaft & Geburt
    • Frauengesundheit
    • Männergesundheit
    • Kindergesundheit
    • Sexualität
    • Überblick
    • Homöopathie
    • Heilpflanzen
    • Hausmittel
    • Therapien
    • Überblick
    • Pflege
    • Arzt & Medikamente
    • Erste Hilfe
    • Gesellschaftliches
    • Berufsbilder
    • Überblick
    • Psyche
    • Sport
    • Wellness
    • Ernährung
    • Sucht

Refluxkrankheit durch Medikamente



Jeder 5. Deutsche leidet unter der Refluxkrankheit.
Jeder 5. Deutsche leidet unter der Refluxkrankheit.

Die Refluxkrankheit kann nicht nur erbliche oder ernährungsbedingte Ursachen haben. Auch bestimmte Medikamente können die Symptome auslösen, die enorme Schädigungen der Speiseröhre zur Folge haben.

Bei der gastroösophagealen Refluxkrankheit handelt es sich um einen krankhaften Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre, was zu unangenehmen Symptomen wie Sodbrennen, saurem Aufstoßen, Druckschmerzen hinter dem Brustbein, Heiserkeit, Reizhusten, Übelkeit und sogar Erbrechen führen kann. Besonders im Liegen nehmen die Beschwerden zu.

Bei ersten Anzeichen sollten Patienten einen Arzt aufsuchen, denn unbehandelt kann es zu Komplikationen kommen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS): Eine Entzündung der Speiseröhre oder des Kehlkopfes sind mögliche Folgen, aber auch das sogenannte Barrett Syndrom, was als Vorstufe zum Speiseröhrenkrebs gilt.

Ursachen der Refluxkrankheit

In den meisten Fällen ist eine Erschlaffung des unteren Speiseröhrenschließmuskels für die Refluxkrankheit verantwortlich. Aber auch Ernährungsgewohnheiten, bestehend aus zu viel Kaffee, fettem und süßem Essen sowie Alkohol, können dauerhaftes Sodbrennen begünstigen.

Medikamente als Auslöser der Refluxkrankheit

Nicht nur genetische Veranlagungen oder der Lebensstil sind Schuld an der Refluxkrankheit. Auch bestimmte Medikamente können ständiges Sodbrennen verursachen:

„Als Auslöser der Beschwerden können vor allem Arzneimittel in Frage kommen, die zu einer Entspannung des unteren Speiseröhrenschließmuskels führen und dadurch den Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre begünstigen“, erklärt der DGVS-Experte Professor Dr. med. Stephan Miehlke vom Magen-Darm-Zentrum in Hamburg-Eppendorf.

In Frage kommen Medikamente gegen Bluthochdruck, koronare Herzerkrankungen, Asthma, Harninkontinenz sowie Östrogenpräparate zur Hormontherapie, Antobiotika oder angstlösende Psychopharmaka. Aber auch einige Arzneien zur Behandlung von Osteoporose, Eisenmangel sowie Schmerz- und Rheumamittel können Sodbrennen verursachen.

„Insbesondere bestimmte Schmerzmittel, nämlich die nichtsteroidalen Antirheumatika oder kurz NSAR können auch Entzündungen in der Speiseröhre hervorrufen“, so Miehlke.

Leben ohne Refluxkrankheit

Viele verschiedene Medikamente auf einmal.Umso wichtiger ist es, dass Arzt und Patient die Medikamente und ihre Nebenwirkungen im Blick haben. Falls Sodbrennen auftritt, darf das Medikament nicht eigenmächtig von den Patienten abgesetzt werden – der Arzt wird eine verträglichere Alternative verschreiben.

Ebenso können Veränderungen im Lebensstil eine Besserung bewirken. Betroffene sollten auf Unverträglichkeiten bestimmter Nahrungsmittel und Getränke achten und möglichst darauf verzichten.

Späte Mahlzeiten sollten gemieden werden, wenn es im Liegen zu Beschwerden kommt und die Nachtruhe dadurch gestört wird. Wenn möglich, dann das Kopfende des Bettes hochstellen, aber auf Schlafmittel verzichten, da diese das Sodbrennen verstärken könnten, rät die DGVS. Gegen starke Beschwerden helfen sogenannte Protonenpumpenhemmer, die die Säureproduktion im Magen hemmen.

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE