• Überblick
    • HNO
    • Haut
    • Herz & Kreislauf
    • Muskulatur
    • Magen & Darm
    • Nervensystem
    • Diabetes
    • Rücken & Gelenke
    • Zähne
    • Atemwege
    • Allergien
    • Autoimmunerkrankungen
    • Schmerzen
    • Überblick
    • Schwangerschaft & Geburt
    • Frauengesundheit
    • Männergesundheit
    • Kindergesundheit
    • Sexualität
    • Überblick
    • Homöopathie
    • Heilpflanzen
    • Hausmittel
    • Therapien
    • Überblick
    • Pflege
    • Arzt & Medikamente
    • Erste Hilfe
    • Gesellschaftliches
    • Berufsbilder
    • Überblick
    • Psyche
    • Sport
    • Wellness
    • Ernährung
    • Sucht

Spiel mit dem Diabetes-Monster!



Dank der mySugr-Diabetes-Manager-App jeden Tag den vollen Überblick (Foto: mysugr.com)
Dank der mySugr-Diabetes-Manager-App jeden Tag den vollen Überblick (Foto: mysugr.com)

Mit einer Krankheit macht man keine Witze. Oder? Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, ihr die todernste Schwere zu nehmen. Zum Beispiel mit einer App.

Der Schwede Fredrik Debong hat es gemeinsam mit seinen Mitstreitern versucht. Und man darf es ihm zubilligen: Schließlich lebt er seit seinem 4. Lebensjahr mit Diabetes. Er hat was draus gemacht. Das Fazit: Ein Lachen und eine spielerische Herangehensweise erleichtern vieles im Leben. Sogar Krankheiten. Sogar Diabetes. Das ist sein Credo.

„Companion“ – eine Diabetes-App als hilfreicher Begleiter

Wenn man mit Diabetes schon einen Begleiter hat, der einem das Leben schwer macht, warum sollte es nicht noch einen geben, der es wieder erleichtert? Das fragten sich die Gründer des Startups mySugr und entwickelten eine App für Diabetiker.

Ein Monster begleitet die Nutzer der Diabetes-App. (Foto: mysugr.com)Star der App ist ein ziemlich anstrengendes, schlussendlich aber wohlmeinendes Monster, das die Therapie begleitet, motiviert und vor allem den Alltag eines Diabetikers vereinfacht.

Humor und „Gamification“ – so nennt es Geschäftsführer Frank Westermann – sind die Geheimnisse des Erfolgs. Die spielerische App kann mit dem Blutzucker-Messgerät synchronisiert werden und sammelt Daten zur Ernährung. Der Nutzer erhält Punkte, wenn er sein elektronisches Diabetes-Tagebuch ordentlich führt, und Zusatzpunkte gibt’s für Spiele und sportliche Aktivitäten.

Die mySugr-App ist mittlerweile als medizinisches Produkt anerkannt und wurde nach umfassender Prüfung sowohl in der EU als auch in den USA zugelassen.

mySugr Academy – die Webplattform für Diabetiker

Das Online-Schulungsprogramm mySugr Academy wurde von Diabetikern, Medizinern und Ernährungsberatern entwickelt und gibt Antworten auf alle Fragen, die sich mit dem Schock der Diagnose ergeben: Muss ich Insulin spritzen, Tabletten nehmen, mich anders ernähren und täglich Sport treiben?

Die Diabetes Acadamy hilft, die Krankheit besser zu verstehen. (Foto: mysugr.com)Alle Schulungsinhalte werden ganz ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit unterhaltsamen Videos und zahlreichen spielerischen Elementen vermittelt.

Prof. Dr. med. Morten Schütt, Bereichsleiter Diabetes & Stoffwechsel am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, war an der Entwicklung beteiligt: „Die Academy ist überall und jederzeit verfügbar, dadurch der ideale Begleiter, um die bisherigen Schulungsangebote zu ergänzen.“

Mit der österreichischen Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) konnte eine erste Krankenkasse gewonnen werden, die für ihre Mitglieder die Kosten für die mySugr Academy übernimmt. Auch in Deutschland werden bereits Gespräche über eine Zusammenarbeit mit Krankenkassen geführt.

Mehr Ratgeber-Infos zum Thema "Diabetes" finden Sie auch im neuen TB GUIDE Gesundheit & Medizin für Berlin. Kostenlos erhältlich in mehr als 300 Apotheken - oder bequem bestellen unter 0800/386 334 36.

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE