• Überblick
    • HNO
    • Haut
    • Herz & Kreislauf
    • Muskulatur
    • Magen & Darm
    • Nervensystem
    • Diabetes
    • Rücken & Gelenke
    • Zähne
    • Atemwege
    • Allergien
    • Autoimmunerkrankungen
    • Schmerzen
    • Überblick
    • Schwangerschaft & Geburt
    • Frauengesundheit
    • Männergesundheit
    • Kindergesundheit
    • Sexualität
    • Überblick
    • Homöopathie
    • Heilpflanzen
    • Hausmittel
    • Therapien
    • Überblick
    • Pflege
    • Arzt & Medikamente
    • Erste Hilfe
    • Gesellschaftliches
    • Berufsbilder
    • Überblick
    • Psyche
    • Sport
    • Wellness
    • Ernährung
    • Sucht

Vegan schont den Osterhasen



Circa 1,1 Prozent aller Deutschen sind Veganer.
Circa 1,1 Prozent aller Deutschen sind Veganer.

Die Feiertage können auch ohne Fleisch, Eier und Milch kulinarisch sein. So werden Ihre Gäste trotzdem satt und glücklich.

Auch wenn Ostern bei Veganern ohne tierische Produkte gefeiert wird, bedeutet das keinen automatischen Verzicht auf Leckereien. Besonders bei der Süßigkeitenauswahl fürs Osternest gibt es vegane Köstlichkeiten.

So ist beispielsweise der Lindt Goldhase in der Sorte Edelbitter frei von tierischen Zusätzen. Gleiches gilt für Fondant-Eier, Edelmarzipan-Bitterschokolade, zum Beispiel von Ritter Sport, Gelee-Früchte oder Jamaica-Rum-Eier.

Ebenso kann veganes Gebäck wie Hefezopf oder Osterlämmer mit Ei-Ersatz oder Soja gebacken werden.

Ostern ohne Lamm und Hase

Zu Ostern müssen nicht zwangsweise Fleisch und Eier auf die Festtafel kommen. Veganer müssen nur verstärkt auf eine Zufuhr von Vitamin B12, Vitamin D sowie Kalzium und Eisen achten. Vorteil an veganen Gerichten ist, dass die Familie und (besonders Kinder beim Eier auspusten und färben) gar nicht erst mit Krankheitserregern wie Salmonellen in Berührung kommt. 

Veganer oder Vegetarier unter den Gästen? Probieren Sie mal dieses leckere Rezept als Alternative zum Hähnchen und Co. beim Ostermenü:

Bulgur-Kichererbsen-Curry (4 Portionen)

  • Paket Bulgur

  • 1 Dose Kokosmilch

  • 4 Kartoffeln

  • Currypulver, Currypaste

  • 1 Dose Kicherberbsen

  • 1 Zwiebel

  • Etwas Knoblauch

  • Frische Champignons

Bulgur wie auf der Packung beschrieben kochen. Kartoffeln mit Schale im Bulgur-Kochwasser garen. Abgießen und Kartoffeln schälen. In einer Pfanne Zwiebeln, Knoblauch und Champignons anschwitzen. Kichererbsen und gewürfelte Kartoffeln dazu und mit Kokosmilch ablöschen. Currypulver und Currypaste nach Belieben hinzugeben und einkochen lassen. Dazu passt Fladenbrot oder Naan-Brot.

 

Guten Appetit und frohe Ostern!

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE