• Überblick
    • Uhren & Schmuck
    • Bekleidung
    • Style
    • Überblick
    • Haar
    • Hautpflege
    • Makeup
    • Überblick
    • Getränke
    • Kochen
    • Restaurants
    • Überblick
    • Hotels
    • Urlaubsziele
    • Ferienwohnungen
    • Verkehrsmittel
    • Überblick
    • Audio
    • Video
    • Computer
    • Games
    • Handy

Windows: Die magische 10! Microsoft veröffentlicht zum letzten Mal ein Betriebssystem



Mit Windows 10 soll alles anders werden (Foto: Microsoft)
Mit Windows 10 soll alles anders werden (Foto: Microsoft)

Am 29. Juli ist offizieller Verkaufsstart von Microsofts neuem Betriebssystem Windows 10 – dem letzten seiner Art. Danach soll es nur noch Updates geben.

Während die Vorgänger von Windows 10 oft kritisiert wurden, sind die Tester des neuen Betriebssystems voller Lob: Der Internet Explorer wurde eingestampft, stattdessen lässt sich jetzt mit Edge durchs Web browsen – laut „Die Welt“ ein „durchdachtes und vorzeigbares Programm“, das Googles Browser Chrome und Mozillas Firefox in nichts nachstehe.

Für Terminerinnerungen, bei der Suche im Web und weiteren Aktionen steht künftig die digitale Assistentin Cortana zur Verfügung. Die Microsoft-Entwickler verpassten der Spracherkennung eine Erinnerungsfunktion à la Apples Siri. Außerdem erwartet die Nutzer ein neues, übersichtliches Startmenü, Bild-in-Bild-Funktion und vieles mehr.

Kostenloses Upgrade auf Windows 10

Wer Windows 7- oder 8.1-Geräte nutzt, kann Windows 10 kostenlos downloaden. Ausgeschlossen sind Windows 7 Enterprise, Windows 8 oder 8.1 Enterprise sowie Windows RT oder RT 8.1. Voraussetzung für den Download ist eine Reservierung über die Get-Windows-10-App. Wie das funktioniert, erfährt man auf der Homepage von Microsoft. Nutzer anderer Geräte zahlen für die Home Edition etwa 119 Euro. Achtung: Auch wenn mit dem Download die Vollversion auf dem Rechner installiert wird, ist die Verfügbarkeit einiger Features vom jeweiligen Gerät abhängig.

Mehr Funktionen: Windows 10 Pro, Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education

Updates nimmt Microsoft bei Windows 10 automatisch vor. Einfluss darauf kann nur nehmen, wer Windows 10 Pro installiert. Diese Version bietet neben erweiterten Funktionen – unter anderem im Bereich Management und Datensicherung – die Möglichkeit, Aktualisierungen um bis zu acht Monate hinauszuzögern. Wer das Zeitlimit überschreitet, erhält keine Sicherheits-Updates mehr. Windows 10 Pro eignet sich auch für kleine Betriebe und kostet etwa 219 Euro. Ab 1. August wird es auch Windows 10 Enterprise geben, eine Erweiterung für große Unternehmen, sowie Windows 10 Education, eine Edition für Lehrer, Studenten und Mitarbeiter in Bildungseinrichtungen.

Windows 10 fürs Tablet und Smartphone: Continuum erkennt automatisch Touchfunktion

Windows 10 kann auch auf Tablets oder Smartphones installiert werden. Dank des Features Continuum erkennt das Betriebssystem automatisch, wenn das Gerät über Touchfunktion oder mit Maus und Tastatur bedient wird – besonders praktisch für Hybridgeräte. 

    Weitere themen

    • Körper
    • Mensch
    • Alternativmedizin
    • Versorgung
    • Leben
    • Mode
    • Schönheit
    • Genuss
    • Reisen
    • Technik
    • Bauen
    • Einrichten
    • Umzug
    • Garten
    • Mobilität
    • Recht
    • Geld
    • Behörden
    • Versicherungen
    • Steuern
    • Lebensweg
    • Freizeit
    • Arbeit
    • Bildung
    • Soziales
    TOP SUCHBEGRIFFE