• Überblick
    • Energie
    • Handwerker
    • Hausbau
    • Renovieren
    • Umbau
    • Überblick
    • Geschenkartikel
    • Haushaltswaren
    • Möbel
    • Überblick
    • Lagerung
    • Logistik
    • Makler
    • Überblick
    • Gartenbau
    • Gartenmöbel
    • Pflanzen
    • Teich
    • Überblick
    • Auto
    • Motorrad
    • Reparatur
    • Tuning

Ab ins Beet: Das sind die Pflanzentipps des Jahres 2018



Garten-Champions 2018
Garten-Champions 2018

Hobbygärtner aufgepasst: Wer pflanzentechnisch up-to-date sein möchte, holt sich am besten diese Exemplare in den Garten bzw. auf den Balkon. Taglilie, Steckrübe, Langblättriger Ehrenpreis, Ess-Kastanie und Ingwer sind die Pflanzentipps des Jahres 2018!

Die neue Gartensaison steht in den Startlöchern – höchste Zeit, die Beet-Gewinner 2018 vorzustellen. Mit Taglilie, Steckrübe oder Ingwer haben es Kandidaten ins Ranking geschafft, die mit ihren jeweiligen Besonderheiten punkten – so das Urteil der gärtnerischen Fachverbände. Anbei die grünen Tipps für Hobbygärtner.

Pflanzentipp 1: Die Taglilie – Staude des Jahres 2018

Die Taglilie überzeugt auf zweierlei Ebenen: mit einem hübschen Äußeren sowie mit pflegeleichten Eigenschaften. Denn diese Staude benötigt nicht viel: Zu Beginn der Saison eine Portion Volldünger. Alle paar Jahre zum Saisonende teilt man am besten den Stock, aber nur dann, wenn die Pflanze nicht mehr so viele Blüten trägt. Des Weiteren mag die Taglilie es gern sonnig – eine volle Blütenpracht ist somit vorprogrammiert.

Pflanzentipp 2: Die Steckrübe – Gemüse des Jahres 2018

Der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) hat die Steckrübe zum Gemüse der Jahre 2017/18 gekürt. Ein Gemüse, das lange auf ein Comeback warten musste und nun endlich sein angestaubtes Image ablegen konnte. Denn heutzutage erleben alte Gemüsesorten einen regelrechten Boom in der modernen Küche. Weitere Pluspunkte: Die Steckrübe ist ein absoluter Figurschmeichler, denn sie gilt als gesund und kalorienarm.

Pflanzentipp 3: Der Langblättrige Ehrenpreis – Blume des Jahres 2018

Der Langblättrige Ehrenpreis mit dem wohlklingend lateinischen Namen Veronica maritima ist ein pflanzliches Sorgenkind, denn er ist in mehreren Bundesländern stark gefährdet, in Thüringen mitunter sogar ausgestorben. Und warum? Weil ihm der natürliche Lebensbereich vielerorts genommen wurde – nämlich naturnahe Flussauen. Dennoch eignet sich der Ehrenpreis bestens als Pflanze für den Garten oder Balkon, aber gerne an feuchten Standorten. Sein Plus: eine großzügige Nahrungsquelle für Insekten.

Pflanzentipp 4: Die Ess-Kastanie – Baum des Jahres 2018

Wer auf der Suche nach einem Baum für seinen Garten ist, hat mit der Ess-Kastanie den perfekten Kandidaten gefunden. Sie ist sozusagen eine Investition in die Zukunft: Lebensdauer mehrere hundert Jahre, Höhe bis zu 25 Meter. Diese Baumart überzeugt mit kurzem Stamm und einer breit geöffneten Krone – ein markanter Hingucker, der einen warmen Standort benötigt.

Pflanzentipp 5: Der Ingwer – Heilpflanze des Jahres 2018

Knolle mit gesunder Wirkung: Ingwer hat nicht nur ein würziges Aroma, sondern hilft auch bei gesundheitlichen Problemen. Ob Gelenkbeschwerden, Reiseübelkeit oder Migräne, Ingwer ist vielseitig einsetzbar – natürlich und vor allem auch in der Küche. Da der Alleskönner milde Anbaubedingungen braucht, ist er eher für die Anzucht im Haus geeignet – ein heller, aber nicht zu sonniger Standort mit konstanten Temperaturen ist von Vorteil.

(ssc, dpa/tmn)

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE