• Überblick
    • Energie
    • Handwerker
    • Hausbau
    • Renovieren
    • Umbau
    • Überblick
    • Geschenkartikel
    • Haushaltswaren
    • Möbel
    • Überblick
    • Lagerung
    • Logistik
    • Makler
    • Überblick
    • Gartenbau
    • Gartenmöbel
    • Pflanzen
    • Teich
    • Überblick
    • Auto
    • Motorrad
    • Reparatur
    • Tuning

Autocheck - Topfit ins Frühjahr



Nach einem genauen Autocheck ist man sicher - das Fahrzeug startet topfit ins Frühjahr.
Nach einem genauen Autocheck ist man sicher - das Fahrzeug startet topfit ins Frühjahr.

Die kalte Jahreszeit hinterlässt Spuren – auch am Auto. Um mit ruhigem Gefühl ins Frühjahr zu starten, sollten Autos jetzt einem genauen Check Up unterzogen werden.

Noch ist alles ein bisschen matschig auf den Straßen. Aber der Frühling eilt uns mit großen Schritten entgegen und damit auch die Zeit der Check Ups – Haus, Garten, Auto. Alles muss auf Vordermann gebracht werden, aber ein besonderes Augenmerk liegt dabei natürlich auf dem Auto. Gründlichkeit ist hier das A und O, damit die Fahrsicherheit auch für die kommenden Monate wirklich gewährleistet ist.

Topfit ins Frühjahr: Sauber & schick

Gestartet werden sollte der Check Up mit der Außenreinigung. Am Sorgfältigsten gelingt das mit einem Hochdruckreiniger: „Dadurch lässt sich gut grober Schmutz entfernen, der in der Waschstraße eventuell den Lack beschädigen könnte“, rät Philipp Sander vom Automobilclub Mobil in Deutschland. Zusätzlich tut dem Auto eine Unterbodenwäsche gut, denn die Unterseite ist im Winter vielen Belastungen, wie zum Beispiel Streusalz, Split und Sand, ausgesetzt.

Der nächste Schritt ergibt sich quasi aus dem sauberen Fahrzeug – die Lackkontrolle. „Kleinere Beschädigungen lassen sich in der Regel mit speziellen Lackstiften gut beseitigen, ansonsten empfiehlt sich der Weg in eine Fachwerkstatt. Werden die Schäden nicht entfernt, besteht die Gefahr, dass sich Rostnester bilden, deren Beseitigung dann deutlich teurer wird“, so Sander.

Topfit ins Frühjahr: Reifen & Bremsen

Ist das Frühlingswetter etwas stabiler kann man den Reifenwechsel angehen. Aber Achtung, bevor es losgeht, sollte der Reifendruck überprüft werden. Kleiner Tipp: Ehe die „alten“ Reifen für die nächste Benutzung eingelagert werden, sollte die Profiltiefe gecheckt werden. „Liegt diese unter 4 Millimeter, können für den nächsten Winter bereits neue Reifen eingeplant werden“, rät Sander.

Im gleichen Zug können die Bremsen kontrolliert werden. Dazu gehört auch die Bremsleitung, die sich am Unterboden befindet. „Die Konservierung kann durch Rollsplitt kleinere Macken bekommen haben, die bei Einwirkung von Salzwasser zu Korrosion neigen“, sagt Anja Smetanin vom Auto Club Europa (ACE).

Topfit ins Frühjahr: Unter der Haube

Der Klassiker, der Blick unter die Motorhaube, wird nicht selten vergessen, dabei liegen gerade hier etliche Problemherde. „Oft sammelt sich Laub an, wodurch sich schnell eine schleimige Schicht bilden kann“, sagt Smetanin. Ist ausreichend Motoröl, Bremsflüssigkeit und Scheibenwasser vorhanden oder muss etwas nachgefüllt werden? Kleine Extras sind das Testen der Fahrzeugbatterie und den Motorraum mit Pol-Spray gegen Korrosion zu schützen. Eine Motorwäsche ist für den richtigen Autocheck nicht unbedingt notwendig.

Topfit ins Frühjahr: Schmutz & Schlagloch

Spätestens wenn am Fenster nur noch Schmutz hin und her geschoben wird, ist klar - die Wischergummis müssen erneuert werden! „Durch den Schmutz und das Salz auf der Scheibe sind die Wischerblätter meistens schon ziemlich abgenutzt, früher oder später fangen sie also an zu schmieren“, sagt Sander. Und wenn man gerade dabei ist, können auch noch die Dichtungsgummis an den Türen überprüft werden. Kleine Risse lassen sich einfach mit Hilfe von warmem Wasser und Dichtungs- oder Silikonfett wieder beseitigen.

Wer bei seinen Fahrten mit vielen Schlaglöchern zu kämpfen hat, weiß, wie sehr das Fahrwerk des Autos darunter leidet. Stoßdämpfer, Querlenker, Federbein und Spurstangen – bei schlechten Straßenverhältnissen werden diese Autoteile über die Maßen strapaziert. Besonders hier gilt: Bitte nur vom Fachmann kontrollieren und reparieren lassen!
(nr, dpa/tmn)

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE