• Überblick
    • Energie
    • Handwerker
    • Hausbau
    • Renovieren
    • Umbau
    • Überblick
    • Geschenkartikel
    • Haushaltswaren
    • Möbel
    • Überblick
    • Lagerung
    • Logistik
    • Makler
    • Überblick
    • Gartenbau
    • Gartenmöbel
    • Pflanzen
    • Teich
    • Überblick
    • Auto
    • Motorrad
    • Reparatur
    • Tuning

Bauernregeln im Juni 2017 – Siebenschläfertag



Der Siebenschläfertag findet alljährlich am 27. Juni statt.
Der Siebenschläfertag findet alljährlich am 27. Juni statt.

Traditionelle Bauernregeln auf dem Prüfstand – wir beantworten Ihre Fragen rund um den Siebenschläfertag: Wie ist dieser entstanden, welche Legende rankt sich um die bäuerliche Wettervorhersage und mit welcher Treffsicherheit wird der Siebenschläfertag auch in diesem Jahr das Wetter für den Sommer 2017 voraussagen?

Der Siebenschläfertag hat wider Erwarten nichts mit dem possierlichen Nagetier zu tun, sondern beschreibt eine alte Bauernregel, die auch heute noch sehr bekannt ist. Wir zeigen Ihnen, wie der Siebenschläfertag maßgeblich für das Wetter der nachfolgenden sieben Wochen sein kann.

Was ist der Siebenschläfertag?

Der Siebenschläfertag findet traditionell am 27. Juni statt. Die Bauernregel besagt, dass das Wetter an diesem Tag bestimmend für das Wetter der nächsten sieben Wochen ist. Deshalb ist darauf zu hoffen, dass an diesem Tag die Sonne scheint und es sommerlich warm wird: Denn damit sollte das Wetter für den Rest des Sommers ebenso ausfallen. 

Regen und herbstliche Temperaturen hingegen könnten an diesem Tag dafür sorgen, dass der Sommer 2017 ins Wasser fällt. Da die Bauernregel nach dem gregorianischen Kalender am 27. Juni stattfindet, müsste sie nach unserem heutigen julianischen Kalendersystem zehn Tage später eintreten – wie alle anderen Bauernregeln auch. Somit ist der Siebenschläfertag eigentlich erst am 7. Juli.

Woher stammt die Bauernregel des Siebenschläfertags?

In der Legende des Siebenschläfertags geht es um die Verfolgung von sieben Christen. Der römische Kaiser Decius verlangte von ihnen, sich für die heidnischen Götter zu opfern. Sie bekannten sich jedoch zu ihrem einzigen Gott und versteckten sich in einer Höhle. Daraufhin ließ der Kaiser die Christen lebendig begraben. Nach der Legende bewahrte Gott die Gläubigen vor dem Tod und ließ sie fast 200 Jahre lang schlafen. 

Als die Schlafenden schließlich wiederentdeckt wurden, der Überlieferung nach an einem 27. Juni, wurden die Christen nicht mehr verfolgt und die Gläubigen galten als Beweis für die Auferstehung der Toten.

Zuverlässigkeit der Bauernregel des Siebenschläfertags

Obwohl sich Experten einig sind, dass das Wetter an einem einzigen Tag nicht maßgeblich für das Wetter eines mehrwöchigen Zeitraums sein kann, trifft die Bauernregel erstaunlich häufig zu: Im Raum Berlin beispielsweise in 55 von 80 Jahren! Insgesamt fällt das Wetter der Wochen nach den Siebenschläfertag in ungefähr 60-70% der Fälle ähnlich aus. Somit trifft die Bauernregel im Schnitt in zwei von drei Fällen zu. 

Die Redaktion des TB GUIDEs wünscht Ihnen am Siebenschläfertag sonniges Wetter und damit einen traumhaften Start in den Sommer 2017! Denn: „Scheint am Siebenschläfer Sonne, gibt es sieben Wochen Wonne!“

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE