• Überblick
    • Energie
    • Handwerker
    • Hausbau
    • Renovieren
    • Umbau
    • Überblick
    • Geschenkartikel
    • Haushaltswaren
    • Möbel
    • Überblick
    • Lagerung
    • Logistik
    • Makler
    • Überblick
    • Gartenbau
    • Gartenmöbel
    • Pflanzen
    • Teich
    • Überblick
    • Auto
    • Motorrad
    • Reparatur
    • Tuning

Nix verschwenden: Kleine und große Gärten richtig gießen



Beim Gießen des Gartens gilt Klotzen statt Kleckern
Beim Gießen des Gartens gilt Klotzen statt Kleckern

Regentonne oder Brunnen? Und ist abends wirklich die beste Zeit zum Gießen? So bewässern Hobbygärtner ihren Garten richtig.

Im Sommer gehört eine regelmäßige Bewässerung des Gartens zum täglich Brot der Hobbygärtner. Das braucht gerade bei großen Grundstücken nicht nur viel Zeit, sondern kann auch ganz schön ins Geld gehen. Gerade wenn Leitungswasser verwendet wird. Das schlägt mit ca. zwei Euro pro 1000 Liter zu Buche. Hinzu kommt noch die Abwassergebühr, welche jedoch vermieden werden kann, wenn man die Wasserleitung im Garten mit einem eigenen Zähler versieht, wie Jürgen Hermannsdörfer vom Bundesvberband Einzelhandelsgärtner in Berlin rät.


Kostengünstig Gießen: Regentonne vs. Zisterne

Regenwasser gibt es umsonst und eine Gartenbewässerung damit schont die Umwelt. Eine an die Regenrinne angeschlossene Auffangtonne inklusive Hahn bekommen Gartenfans schon unter 100 Euro im Baumarkt. Der Industrieverband Garten gibt jedoch zu bedenken, dass eine Tonne aufgrund des fehlenden Drucks nicht mit allen Bewässerungssystemen kompatibel ist und zudem schnell leer sei. Besonders, wenn es sich dabei um einen großen Garten handelt oder der lang ersehnte Regen länger ausbleibt.


Je größer der Garten, desto lohnenswerter ist eine unterirdische Regenzisterne. Laut Hermannsdörfer sollte diese mindestens 5000 bis 6000 Liter pro 100 Quadratmeter Gartenfläche aufnehmen können, um 5 bis 6 Bewässerungsgänge zu ermöglichen. „Eine kleinere Zisterne ist in Trockenperioden dauernd leer“, so der Experte. Die Anschaffung einer Zisterne liegt bei mehreren 1000 Euro. Ein Brunnen ist indes nur in Gärten mit hohem Grundwasserspiegel möglich. Die Kosten liegen ähnlich wie bei der Zisterne.

Wasser marsch im Garten, aber wie?

Bei den Bewässerungssystemen und Utensilien haben Hobbygärtner eine breite Auswahl. Unschlagbar günstig ist die klassische Gießkanne. Was sich auch gut macht bei einem kleinen Garten. Rasensprenger und Sprühschlauch kommen bei größeren Gärten zum Einsatz. Besonders für größere Flächen wie Rasen oder Beeten, ist ein Sprenger ideal. Hermannsdörfer empfiehlt allerdings Tropfrohrsysteme für Gehölze, Stauden und Hecken. Jene garantieren eine gezielte Bewässerung über die Wurzel. Der Vorteil: Es verdunstet kaum Wasser – gerade an heißen Tagen – und Unkraut verbreitet sich nicht so schnell.


Der frühe Vogel gießt den Garten

„Im Sommer in der Mittagssonne zu wässern ist reine Wasserverschwendung“, so Hermannsdörfer. Boden und Luft sind warm, das Wasser verdunstet, die Wurzeln bekommen keine Feuchtigkeit. Tatsächlich ist ein Gießen zwischen 3 und 4 Uhr morgens am vorteilhaftesten, da der Boden zu dieser Zeit am kühlsten ist. Generell sind die frühen Morgenstunden günstiger als abends, da der Boden die Wärme lange speichert. Die Lösung wäre eine Zeitschaltuhr, dann können Gartenfreunde beruhigt ausschlafen.


Beim Gießen gilt: mehr ist mehr. Am wichtigsten ist die Gießmenge. Häufiges Gießen kleiner Mengen führt zu einem kümmerlichen Wachstum der Wurzeln, die Pflanze braucht viel öfter Nachschub, da sie kaum Wasser speichert. Faustregel: 10 bis 15 Liter Wasser pro Quadratmeter. Das nimmt natürlich etwas Zeit in Anspruch – mitunter kann eine Runde Gießen mehrere Stunden dauern.

(at, dpa/tmn)

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE