• Überblick
    • Energie
    • Handwerker
    • Hausbau
    • Renovieren
    • Umbau
    • Überblick
    • Geschenkartikel
    • Haushaltswaren
    • Möbel
    • Überblick
    • Lagerung
    • Logistik
    • Makler
    • Überblick
    • Gartenbau
    • Gartenmöbel
    • Pflanzen
    • Teich
    • Überblick
    • Auto
    • Motorrad
    • Reparatur
    • Tuning

Trendnews Weihnachtsdeko: Von Erdbeer-Rosa bis Jeansblau



Trendnews Weihnachtsdekoration: Auch 2017 gibt es wieder viel Neues zu entdecken!
Trendnews Weihnachtsdekoration: Auch 2017 gibt es wieder viel Neues zu entdecken!

Rot, Weiß, Gold – die Klassiker sind noch immer die beliebtesten Farben bei der Weihnachtsdekoration. Doch wie jedes Jahr tauchen für Baumkugel & Co. neue Trends auf. Da ist für 2017 von Lobsterfarben bis Waldmeister-Grün alles dabei.

Die roten Kugeln oder Strohengel sind Teile traditioneller Weihnachtsdekoration, an der viele Menschen hängen. Insbesondere, weil es oft Stücke sind, die weitervererbt wurden. Doch auch Weihnachtsschmuck folgt neuen Trends. Und auch für das Jahr 2017 gibt es wieder neue Ideen und Tendenzen.

Trendnews Weihnachtsdeko: Neue Farbnuancen

„Eines der großen Themen bei Weihnachtsschmuck ist mit Sicherheit Farbe - um genau zu sein, verschiedene Töne, die miteinander kombiniert werden“, erklärt Trendanalystin Gabriela Kaiser aus Landsberg am Lech. „Da wird klassisches Rot ergänzt durch Pastelle wie Rosa“, so Kaiser. Und wer eine kleine Wohnung hat, kann es in diesem Jahr mal mit transparenter Deko probieren – das lässt die Räume nicht vollgestopft aussehen.

Oft geht es bei den neuen Trends nur um Farbnuancen, die sich ändern: „Insgesamt sind die Farben gedämpfter und damit stimmungsvoller als noch vor zwei Jahren“, sagt Eva Olbrich, Leiterin der Messe Christmasworld in Frankfurt am Main. „Kupfer wird noch wärmer und geht ins Rötliche. Und der Klassiker Rot präsentiert sich mal dunkler, mal fast lobsterfarben, mal erdbeerfarben“, erklärt Olbrich.

Trendnews Weihnachtsdeko: Das richtige Thema

Wem traditionelle Dekovarianten zu langweilig sind, kann gerne zu ungewöhnlicheren Farben greifen: „Nacht- oder Jeansblau wurden auf der Messe ebenfalls gesehen. Diese Töne haben sich allerdings nur bei einigen Ausstellern durchgesetzt“, berichtet Olbrich.

Fast noch wichtiger als eine neue Farbe sind die Themen der gewählten Weihnachtsdekoration. Für 2017 geht alles in eine etwas verspieltere, kindliche Richtung: „Fröhliche, edle, milchige Farben wie Brombeere, Lavendel, Silber, Waldmeister, Honig, Melone und Marzipan treffen auf einen bunten Material- und Mustermix aus Comic- und Märchenfiguren, Stickereien, Wappen, Glückssymbole, oder Vintage-Motiven aus den 50ern“, erzählt Claudia Herke vom Stilbüro bora.herke.palmisano in Frankfurt.

Trendnews Weihnachtsdeko: Avantgarde oder Spitze

Ein weiterer Trend hat seine Wurzeln in der Klassischen Moderne. Wer sich den Avantgardismus an den Weihnachtsbaum holen möchte, konzentriert sich auf klare geometrische Muster und Kontrastfarben wie Blau, Rot, Grün oder Schwarz/Weiß-Designs.

Eine vollkommen andere Stimmung entsteht dagegen mit Weihnachtsdeko, die ihre Inspirationen in der Natur findet. Feine Materialien wie Spitze oder Baumschmuck aus Glas, hauchdünnem Draht und Perlen, sind nur einige der Ideen für die etwas zartere Weihnachtsdekoration. Kombiniert mit Farben wie Leinen, Schiefer, Mint, Rosé, Koralle oder Gold ergibt sich so eine sehr sanfte Weihnachtsatmosphäre.

Trendnews Weihnachtsdeko: Rustikal oder exotisch

Ganz zum großen Thema Nachhaltigkeit passend, konzentrieren sich viele Designer auf rustikalen, handgefertigten Weihnachtsschmuck aus langlebigen Materialien wie Holz, Keramik oder Metall. „Hier finden sich Anlehnungen an Skandinavien und einen gemütlichen Kaminzimmer-Stil“, sagt Claudia Herke. „Dazu passen natürliche Töne wie Braun, Quarz, Kiesel, Graublau, Waldgrün, Mandel und Biskuit.“

Wer Weihnachten 2017 eine komplett andere Deko möchte, kann ja mal den etwas außergewöhnlicheren Baumschmuck probieren: Da gibt es zum Beispiel Weihnachtsbaumanhänger, die wie kleine Handys oder Kopfhörer, kleine Köfferchen oder ein Globus aussehen. „Und natürlich sind Anhänger in Tierform nach wie vor angesagt“, fügt Gabriele Kaiser hinzu. Neben dem klassischen Rentier, sind jetzt allerdings auch Flamingos, Faultiere oder Lamas und Fabeltiere wie Einhörner zu finden.

(nr, dpa/tmn)

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE