• Überblick
    • Energie
    • Handwerker
    • Hausbau
    • Renovieren
    • Umbau
    • Überblick
    • Geschenkartikel
    • Haushaltswaren
    • Möbel
    • Überblick
    • Lagerung
    • Logistik
    • Makler
    • Überblick
    • Gartenbau
    • Gartenmöbel
    • Pflanzen
    • Teich
    • Überblick
    • Auto
    • Motorrad
    • Reparatur
    • Tuning

Welche Möbel-Garnitur im Garten darf's denn sein?



Gartenmöbel sind geschmackvoll geworden.
Gartenmöbel sind geschmackvoll geworden.

Wer plant, den eigenen Garten oder seine Terrasse mit Stühlen, Tisch oder einer Couch zu möblieren, sollte seine Entscheidung nicht einfach dem Bauch überlassen. So vermeiden Sie einen Fehlkauf.

Das Leben spielt sich für immer mehr Deutsche im Garten ab. Da kann das Wetter noch so launisch sein. Seit Jahren ist der Trend ungebrochen, heimische Gärten als Wohn- und Lebensraum zu nutzen. Auch Schrebergärten, deren Besitzer einst das Image des typischen Spießers besaßen, haben sich verändert und sind für viele Bundesbürger zu einer Rückzugsstätte mit Erholungswert geworden.

Gartenmöbel sind geschmackvoll geworden

Zu erkennen ist der Wandel auch an den Gartenmöbeln. Während vor Jahren noch überwiegend einfache Festzeltgarnituren und weiße Gartenstühle samt Tischen zu sehen waren, sind es heute geschmackvolle Sitzgarnituren aus edlem Holz, robustem Poly-Rattan oder leichtem Aluminium.

Wer als Gartenbesitzer nun vor der Entscheidung steht, eine Sitzgarnitur für Terrasse oder Freisitz anzuschaffen, steht vor einer riesigen Auswahl an Produkten. Bevor eine Entscheidung getroffen wird, muss man sich erst mal darüber im Klaren sein, was für einen Zweck die Gartenmöbel erfüllen sollen.

Ein paar grundsätzliche Gedanken

Ehe Sie sich jetzt über die Art der Gartenmöbel Gedanken machen, ist es ratsam, sicherzustellen, dass genügend Platz vorhanden ist, um die Möbel nicht nur im Garten aufzubauen, sondern, um sie im Winter lagerm zu können. Überlegen Sie, ob

  • die Gartenmöbel zusammenklappbar sein sollen, um sie Platz sparend zu verstauen
  • die Garnitur über einen längeren Zeitraum im Freien stehen kann oder nach dem Gebrauch wieder verstaut werden muss
  • die Möbel unter Dach stehen oder unter freiem Himmel
  • Wert darauf gelegt wird, dass die Gartenmöbel eine möglichst lange Haltbarkeit haben
  • die Gartenmöbel einfach und leicht zu pflegen sind
  • die Gartenmöbel einfach selbst auf- und abgebaut werden können, und
  • die Gartenmöbel häufig genutzt werden sollen

Materialauswahl bei Gartenmöbeln

Relaxen, Essen oder nur kurz mal eine Pause machen? Die richtige Wahl der Gartenmöbel setzt viele Fragen voraus.Die Beantwortung all dieser Fragen ist wichtig, denn man entscheidet damit, welche Materialien als Gartenmöbel zum Einsatz kommen. Gartenstühle und Tische aus Teak- oder Akazienholz sind ein natürlicher Werkstoff, benötigen jedoch immer wieder mal einen Anstrich. Zusammenklappbare Gartenstühle aus unverwüstlichem Aluminium sind leicht und können Platz sparend verstaut werden, sind jedoch zum längeren Sitzen nicht so bequem und optisch recht sachlich-nüchtern gestaltet. Und Lounge-Sessel sind zwar zum Relaxen klasse, benötigen jedoch jede Menge Platz, um sie zu lagern. Außerdem lassen sie sich nur zu zweit aufbauen und sind deshalb zum schnellen Auf - und Abbau nicht geeignet.

Tischkultur oder Relaxkultur im Garten

Geht es um einen grundsoliden Essplatz für Familie und Gäste - mit großem Tisch, der viel Platz für Gedecke und leckere Speisen bietet? Oder möchte man überwiegend im Garten entspannen und es sich mit Freunden gemütlich machen? Im ersten Fall kommt eine Stuhl-Tisch-Kombination infrage. Im zweiten Fall bietet sich eine Lounge-Garnitur aus Sessel, Sofa und niedrigem Tisch an.

Alles eine Frage des Preises

Der Preis spielt beim Kauf von Gartenmöbeln natürlich eine wichtige Rolle. Hier stellt sich die Frage, wie wichtig Qualität, Garantiezeit und Ersatzteilsicherheit sind. Möbelgruppen, bestehend aus Tisch und vier Stühlen, sind bei namhaften Herstellern nicht unter € 500 zu bekommen. Das gilt sowohl für Holz, Poly-Rattan, als auch für Aluminium als Möbelmaterial. Wer bereit ist, knapp 1000 Euro zu investieren, erhält hochwertige und langlebige Gartenmöbel. Hersteller, die sich den Zwischenvertrieb sparen, haben ein kaum zu schlagendes Preis-Leistungs-Verhältnis inklusive langer Garantie und langjähriger Ersatzteilversorgung.

Alternative Gartenmöbel

Extravagante Gartenmöbel aus Bauholz oder gegossenem Beton derzeit das Außergewöhnlichste, was es zu kaufen gibt. Aufgrund des hohen Gewichts und Anschaffungspreisen jenseits der 2000 Euro setzt jedoch so eine Anschaffung ausreichend Platz und viele schöne Sonnentage voraus.

Weitere themen

  • Körper
  • Mensch
  • Alternativmedizin
  • Versorgung
  • Leben
  • Mode
  • Schönheit
  • Genuss
  • Reisen
  • Technik
  • Bauen
  • Einrichten
  • Umzug
  • Garten
  • Mobilität
  • Recht
  • Geld
  • Behörden
  • Versicherungen
  • Steuern
  • Lebensweg
  • Freizeit
  • Arbeit
  • Bildung
  • Soziales
TOP SUCHBEGRIFFE